Split, Mai 2016.

Abreise unter der Woche kurz vor Mitternacht, am nächsten Morgen hatten wir das Zentrum von Split erreicht.

Viel Sonne, eine Menge Spots und noch viel mehr Cevapcici waren unsere “daily routine”. Highlights waren auf jeden Fall die von Philipp ins Leben gerufene “Spot Drinking Tour”, welche ihm selbst zum fürchterlichen Verhängnis wurde, als wir ein massives Triple Set entdeckten.
Das Triple Set verfügte über eine schmale Bank zum reinfahren und ohne viel zögern ging es für Philipp auch gleich los. Bei der Hälfte war auf jeden Fall dann Schluss mit runterfahren und die Fahrt ging über in ein elegantes hinuntergleiten in die Stufen  per Ellbogen und Rücken. Die Aktion war so spontan dass nicht mal Handy Footage vorhanden ist.

Wer noch nie in Split war, beste Reisezeit ist bis Ende Mai oder früher Herbst, hier ist es von den Temperaturen und den Touri-Massen noch erträglich. Sofern man Split erreicht hat benötigt man eigentlich kein Auto mehr  da die Spots alle zu Fuß sehr gut erreichbar sind.

Als Unterkunft ist die Familie Nikolla zu empfehlen, sehr nette Leute und das Hostel liegt komplett zentral und dient als idealer Startpunkt egal ob zum Meer oder zu den Spots –> http://apartmentsnikolla.com

Wer neben den ganzen Sandwich und Cevapcici Stores mal fein essen gehen möchte zu einem wirklich angemessen Preis/ Leistungsverhältnis dem sei das Restaurant Corto Maltese mitten im Zentrum zu empfehlen.

Ansosnsten lassen wir einfach mal die Fotos den restlichen Trip dokumentieren, VX1000 Footy wird vorerst für #nostalgia3 aufgehoben…

Die ersten 2 Tage hatten wir noch eine Spiegelreflex Kamera für die Fotos….

 

…aber mit dem Handy fotografiert sich’s einfach besser, Faulheit siegt:

Leave a Reply